Störungen

Headerbild

Sperrung Ortsdurchfahrt Christinenfeld 23.11.-08.12.2022

Aufgrund von Baumaßnahmen wird die L 01 innerhalb der Ortslage Christinenfeld in der Zeit vom 23. November bis zum 8. Dezember 2022 voll gesperrt. Die Linienverkehre der Linie 240 verkehren in diesem Zeitraum vom Kreisverkehr Nähe Eulenkrug aus in Richtung "Weiße Wiek", dann weiter in Richtung Boltenhagen, bis zur Haltestelle "Klütz Wismarsche Straße". Von der Haltestelle "Klütz Wismarsche Straße" aus geht es über die Ortsumgehung Klütz zurück in Richtung Boltenhagen/Weiße Wiek und über die Haltestelle "Tarnewitz Dorf" wieder in Richtung des Kreisverkehrs Nähe Eulenkrug.

Schüler aus der Ortslage Christinenfeld werden mit einem separaten Kleinfahrzeug in Richtung Kütz befördert, so dass der Umstieg in Richtung Grevesmühlen bzw. Wismar an der Haltestelle "Klütz Wismarsche Straße" erfolgen kann. Hierfür wird am Ortsausgang Christinenfeld in Richtung Klütz eine Ersatzhaltestelle eingerichtet. Linienfahrgäste aus der Ortslage Christinenfeld haben die Möglichkeit, sich einen Anrufbus, ebenfalls zu der neu eingerichteten Ersatzhaltestelle, zu bestellen.

Im Zuge der Linie 332/Fahrtnummer 002 entfallen die Haltestellen "Christinenfeld" und ,"Christinenfeld Eulenkrug".
Die Linie 333/Fahrtnummer 003 verkehrt von der Haltestelle "Großenhof' direkt zur Haltestelle "Klütz Wismarsche Straße". Die Haltestellen "Wohlenberg", "Wohlenhagen, Abzweig" und „Christinenfeld" entfallen.

Die Baustellenfahrpläne finden Sie hier:

Baustellenfahrplan Linie 240

Baustellenfahrplan Linie 332:

Baustellenfahrplan Linie 333:

 

Sperrung der Ortsdurchfahrt in Lockwisch ab 4. Oktober 2022

Aufgrund von Baumaßnahmen wird die Ortsdurchfahrt in Lockwisch ab Dienstag, 4. Oktober 2022 ab der Brücke über die Bahngleise bis auf Weiteres voll für den Verkehr gesperrt.

Daher kann die Haltestelle "Lockwisch Dorf" von der Linie 353 nicht bedient werden. Fahrgäste werden gebeten, auf die Haltestelle "Lockwisch Ausbau" auszuweichen. Anwohner und Schüler wurden von der bauausführenden Firma über diese Maßnahme bereits informiert.