Störungen

Headerbild

Sperrung Ortslage Gollwitz / Insel Poel

Ab dem 03.01.2024 wird in Gollwitz auf der Insel Poel die Teichumfahrung für den fließenden Verkehr bis auf Weiteres voll gesperrt.

Aufgrund dessen werden unsere Verkehre den Parkplatz links am Ortseingang Gollwitz zur Wende nutzen, dort wird auch eine Ersatzhaltestelle für Sie eingerichtet.

Die reguläre Haltestelle Gollwitz kann im betreffenden Zeitraum nicht bedient werden.

Straßensperrung Güstower Weg in Gadebusch

UPDATE: 05.01.2024:

Die unten beschriebene Baumaßnahme bleibt bis voraussichtlich 31. März 2024 bestehen.


Aufgrund von Baumaßnahmen wird in Gadebusch der Güstower Weg ab dem 5. Juni 2023 bis voraussichtlich Ende des Jahres 2023 voll für den Verkehr gesperrt. Daher kann die Haltestelle "Güstow" von den Linien 161 und 162 bis Ende des Jahres nicht mehr bedient werden. Eine Ersatzhaltestelle ist in der Fritz-Reuter-Straße eingerichtet.

Die Ortslage Buchholz wird aus Richtung Rehna kommend über die B 104 Holdorf / Klein Hundorf Abzweig / Stresdorf / Neu Güstow angefahren. Die Rückfahrt erfolgt in umgekehrter Reihenfolge.

Schulkinder aus Güstow werden gebeten, morgens mit der Linie 143 um 07.15 Uhr ab der Ersatzhaltestelle im Fritz-Reuter-Weg in Richtung Gadebusch zu fahren. Am Nachmittag erfolgt der Rücktransport mit den Linien 143, 161 und 162 aus Gadebusch zur Ersatzhaltestelle in der Fritz-Reuter-Straße.

Die Baustellenfahrpläne, gültig ab 5. Juni 2023, finden Sie hier:

Baustellenfahrplan Linie 143 (05.06.-31.12.2023)

Baustellenfahrplan Linie 161 (05.06.-31.12.2023)

Baustellenfahrplan Linie 162 (05.06.-31.12.2023)

Sperrung der Ortsdurchfahrt in Lockwisch ab 4. Oktober 2022

Aufgrund von Baumaßnahmen wird die Ortsdurchfahrt in Lockwisch ab Dienstag, 4. Oktober 2022 ab der Brücke über die Bahngleise bis auf Weiteres voll für den Verkehr gesperrt.

Daher kann die Haltestelle "Lockwisch Dorf" von der Linie 353 nicht bedient werden. Fahrgäste werden gebeten, auf die Haltestelle "Lockwisch Ausbau" auszuweichen. Anwohner und Schüler wurden von der bauausführenden Firma über diese Maßnahme bereits informiert.