News / Corona-Updates

Headerbild

Zwei neue Haltestellen in Boltenhagen

Ab sofort ist das Ostseebad Boltenhagen um zwei Haltestellen reicher, damit Fahrgäste noch bequemer ohne weite Fußwege zur nächsten Haltestelle gelangen können.

An der Ostseeallee können Fahrgäste nun an der neu eingerichteten Haltestelle „Robert-Blum-Platz“ in Fahrtrichtung Weiße Wiek oder Redewisch einsteigen.

Im Ortsteil Tarnewitz ist ab sofort die Haltestelle „Tarnewitz Landhaus“ eingerichtet, die sich an der Tarnewitzer Straße auf Höhe der Bergstraße/Stadtweg befindet. Diese Haltestelle wird ebenfalls beidseitig bedient, also in Richtung Weiße Wiek sowie in Richtung Redewisch.

Momentan sind die Haltestellenmasten noch übergangsweise auf einer Felge errichtet. Demnächst werden die Haltestellenmasten aber fest verbaut werden.

Beide Haltestellen werden vom Kleinbus der Linie 325 im Stundentakt zwischen 8.30 Uhr und 18.30 Uhr an allen Wochentagen angefahren. Den Fahrplan der Linie 325 finden Sie hier:
Fahrplan Linie 325

Eine einfache Fahrt innerhalb von Boltenhagen, d.h. im Gebiet zwischen der Weißen Wiek und Redewisch, kostet 1,00 Euro pro Person.

Fahrpläne während der Sommerferien vom 21. Juni bis 31. Juli 2021

Während der Sommerferien in Mecklenburg-Vorpommern (21. Juni bis 31. Juli 2021) gelten bei NAHBUS wieder die Ferienfahrpläne. Das bedeutet, dass alle Fahrten, die auf den Fahrplänen mit dem Vermerk "S" gekennzeichnet sind ("S" = fährt nur an Schultagen), während der Ferien nicht durchgeführt werden.

NAHBUS startet mit dem Sommerfahrplan ab 1. Juni

Ab 1. Juni 2021 fährt NAHBUS mit einem erweiterten Fahrplanangebot für die Sommermonate. In der Zeit vom 1. Juni bis 12. September 2021 finden somit alle Fahrten statt, die auf den Fahrplänen mit dem Zusatz „Som“ (= Sommer) gekennzeichnet sind.

So werden auf der Linie 230 zwischen Wismar ZOB und der Insel Poel insgesamt 14 zusätzliche Sommerfahrten pro Woche angeboten.

Die Linie 240  zwischen Wismar ZOB und Weißer Wiek bietet 12 zusätzliche Sommerfahrten.

Für die Linie 325 im innerörtlichen Verkehr in Boltenhagen wurde seitens der Gemeinde ebenfalls 6 weitere Fahrten beauftragt. Diese Fahrten werden nicht nur während der Sommermonate, sondern ganzjährig durchgeführt. Innerhalb von Boltenhagen gilt auf allen Buslinien, die zwischen Redewisch und der Weißen Wiek verkehren, ein ermäßigter Tarif von 1,00 € pro Person und Fahrt.

Auf der Linie 345 zwischen Grevesmühlen und der Weißen Wiek finden 4 zusätzliche Fahrten pro Woche statt.

Die Linie 401, die normalerweise zwischen Wismar ZOB und Zierow Strand an den Wochenenden nicht verkehrt, kann nun auch samstags und sonntags für Fahrten an den Strand genutzt werden. Hier werden 6 Wochenendfahrten im Sommer angeboten.

Kostenlose Übungswoche für künftige Erstklässler

Auch in diesem Jahr bietet NAHBUS wieder eine kostenfreie Busfahr-Übungswoche für die künftigen Erstklässler an. Von Montag, 14. Juni bis Donnerstag, 17. Juni 2021 können Kinder, die im August eingeschult werden, in Begleitung eines Eltern- oder Großelternteils oder einer anderen erziehungsberechtigten Person in der Zeit von 6.00 Uhr bis 9.00 Uhr den Fahrtweg zur künftigen Grundschule mit dem Bus üben. Diese Fahrten sind für den künftigen Erstklässler und eine erwachsene Begleitperson kostenfrei, d.h. es muss kein Fahrschein erworben werden. Diese Regelung gilt auf allen NAHBUS Linien im Stadtverkehr Wismar sowie auf allen Takt- und Regionallinien in Nordwestmecklenburg. Sollte keine Rückfahrt von der Grundschule zurück zum Wohnort gemäß Fahrplan in diesem Zeitfenster angeboten werden, wird empfohlen, die Rückfahrt in Eigenregie zu organisieren.

Für die Teilnahme an dieser kostenfreien Übungsfahrt ist eine telefonische Anmeldung bei NAHBUS unter der Servicenummer 0800 / 6346287 erforderlich, bei der der Name des Kindes und der Begleitperson sowie der künftigen Grundschule und der Einstiegshaltestelle anzugeben ist.

Kinder bis 16 Jahre dürfen mit OP-Maske in den Bus

Gemäß der "Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-LVO M-V" vom 21. Mai 2021 gilt hinsichtlich der Maskenpflicht im ÖPNV:

„Fahrgäste ab dem 17. Lebensjahr sind verpflichtet, im Innenbereich Atemschutzmasken (FFP2-Masken oder vergleichbar) zu tragen. Kinder ab Schuleintritt und Jugendliche bis 16 Jahre haben eine Mund-Nase-Bedeckung (medizinische Gesichtsmasken, zum Beispiel OP-Masken gemäß EN 14683) oder Atemschutzmasken (gemäß Anlage der Coronavirus-Schutzmasken-Verordnung - SchutzmV in der jeweils aktuellen Fassung, zum Beispiel FFP2-Masken) zu tragen.“

Somit können Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre entweder eine OP-Maske oder FFP2-Maske im Bus tragen. Ab 17 Jahren gilt nach wie vor die FFP2-Maskenpflicht.