News / Corona-Updates

Headerbild

Ab 25.01.2021 nur noch mit medizinischer Maske in den Bus

Gemäß Landesverordnung MV besteht die Pflicht, ab Montag, 25.01.2021 im Handel und im ÖPNV eine medizinische Maske (OP-Maske oder FFP2-/NK95-Maske) zu tragen. Wir bitten alle Fahrgäste, diese neuen Regelungen zu berücksichtigen.

Das vollständige Dokument "Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-LVO M-V und zur Änderung der 2. SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung" vom 22. Januar 2021 kann unter folgendem Link nachgelesen werden (der Hinweis auf das Tragen von medizinischen Masken im ÖPNV ist am Ende des Artikels 1 Punkt 1b zu finden):

Zur Landesverordnung vom 22.01.2021

 

 

AzubiTicket MV startet zum 1. Februar 2021

Zum 1. Februar 2021 geht das landesweite AzubiTicket MV an den Start. Hiermit kann ein Jahr lang für 365 Euro in Bussen und Bahnen in Mecklenburg-Vorpommern gefahren werden. Das Ticket kann nicht bei den einzelnen Verkehrsunternehmen erworben werden - also auch nicht bei NAHBUS - sondern ausschließlich über die beiden folgenden Webseiten:

www.azubiticket-mv.de oder www.bahn.de/azubiticket-mv

 

Wer kann das AzubiTicket MV nutzen:

Berechtigt für den Erwerb eines AzubiTickets sind Schüler, die sich in einer staatlich anerkannten Ausbildung zum Erwerb eines qualifizierten Berufsabschlusses befinden. Dazu zählen:

  • Berufsschule: Teilzeitberufsschule im Rahmen der dualen Ausbildung
  • Berufsfachschule, z.B. Kinderpflege, Kranken- und Altenpflegehilfe
  • höhere Berufsfachschule sowohl Teilzeit, als auch Vollzeit: z.B. Gesundheitsfachberufe (z.B. Pflegeausbildungen, Therapeutenausbildungen), Sozialassistenz, staatlich anerkannte/r Erzieherin, technische Bildungsgänge der höheren Berufsfachschulen
  • Fachschule sowohl Teilzeit als auch Vollzeit: z.B. staatlich anerkannte/r Erzieher/in, Heilerziehungspflege, staatlich geprüfter Agrarbetriebswirt, staatlich geprüfter Betriebswirt, Schiffsbetriebstechnik, Offizier, Kapitän, Schiffsmaschinist, staatlich geprüfter Techniker
  • Auszubildende mit Ausbildungsstätten im Land Mecklenburg-Vorpommern, die sich in einer staatlich anerkannten Ausbildung zum Erwerb eines qualifizierten Berufsabschlusses befinden, jedoch den schulischen Teil der Ausbildung außerhalb Mecklenburg-Vorpommerns absolvieren
  • Freiwilligendienstleistende (Bundes- und Jugendfreiwilligendienste) im Land Mecklenburg-Vorpommern
  • Beamtenanwärter im Vorbereitungsdienst der Laufbahngruppe I mit Einsatzstätte im Land Mecklenburg-Vorpommern

Eine Auflistung der berufsbildenden Schulen findet sich auf den folgenden Internetseiten wieder:
www.azubiticket-mv.de und www.bahn.de/azubiticket-mv

 

Ticketkauf:

Für den Bestellprozess über eine der beiden oben genannten Webseiten werden folgende Unterlagen als Scan benötigt:

  • amtlicher Lichtbildausweis
  • ein Passbild für die Fahrtberechtigung
  • ein Berechtigungsnachweis für die Laufzeit (z.B. Schulbescheinigung, Lehrvertrag o. Ä.)

Die Ausgabe des AzubiTickets erfolgt ausschließlich als digitales Ticket über die App „DB Navigator“(also kein Papierticket oder Plastikkarte mit Chip). Somit ist für die Nutzung des AzubiTickets ein Smartphone erforderlich, auf dem das Ticket in der "DB Navigator" App angezeigt wird.

 

Geltungsbereich:

Das AzubiTicket MV gilt innerhalb des Bundeslandes Mecklenburg-Vorpommern im SPNV und sonstigen ÖPNV für Fahrten bis zum letzten/ab dem ersten Halt innerhalb Mecklenburg-Vorpommerns. Darüber hinaus wird ein Anschlussfahrschein benötigt.
Zusätzlich ist das Ticket gültig:

  • in den Zügen der DB Regio AG Nordost zwischen Herrnburg und Lübeck Hbf
  • in den Bussen der NAHBUS Nordwestmecklenburg GmbH nach Lübeck ZOB
  • in Prüfung: Züge der DB Fernverkehr (Rostock Hbf - Stralsund Hbf)

 

Ticketpreis:

Fahrpreis beträgt 365,00 Euro für 12 Monate bei Zahlung in einer Summe, bei monatlicher Zahlung beträgt der Preis für jeden Monat 30,42 Euro.
Bei kürzerer Laufzeit als ein Jahr können die jeweiligen Monate als Teilbeträge erhoben und monatlich oder in einem Betrag abgerechnet werden.

Alle Informtionen rund ums Thema AzubiTicket sind auf den beiden Webseiten zu finden:
www.azubiticket-mv.de und www.bahn.de/azubiticket-mv

Ab 1. Januar 2021 gelten wieder die regulären Mehrwertsteuersätze

Die zeitlich befristete Mehrwertsteuersenkung endet zum 31.12.2020. Da somit ab 1. Januar 2021 wieder die regulären Mehrwertsteuersätze gelten, werden die Preise der NAHBUS Fahrscheine wieder auf das normale Niveau angepasst (Tageskarten, Wochen- und Monatskarten sowie Abos). Die Einzelfahrscheine sowie Hin- und Rückfahrkarten waren von der Mehrwertsteuersenkung nicht betroffen und bleiben somit auch ab dem 1. Januar 2021 unverändert.

Busse sind kein Ersatz für Treffpunkte

Wie bereits während des ersten Lockdowns im Frühjahr wurde von unseren Mitarbeitern auch jetzt festgestellt, dass besonders jüngere Personen Busfahrten nutzen, um sich in unseren Fahrzeugen mit Freunden zu treffen. Ziel ist es offenbar, auf diesem Weg die vorgeschriebenen Kontaktbeschränkungen zu umgehen.

NAHBUS bittet alle Fahrgäste, besonders die Eltern jüngerer Fahrgäste, darauf zu achten, dass die Busfahrten lediglich zu Beförderungszwecken genutzt werden und keine Ersatztreffpunkte für Zusammenkünfte größerer Gruppen darstellen. In Anbetracht der allgemeinen Infektionslage und der geltenden Lockdown-Regelungen appelliert NAHBUS an alle Fahrgäste, sich zum Wohle aller Bürger umsichtig und rücksichtsvoll zu verhalten und durch ihr Verhalten dafür zu sorgen, dass der ÖPNV von der breiten Bevölkerung auch weiterhin als sicheres Verkehrsmittel angesehen wird.

Hinweis zur Linie 325 in Boltenhagen

Da es zu Verzögerungen bei der Durchführung des innerörtlichen Verkehrs auf der Linie 325 in Boltenhagen kommt, wird der im Fahrplanheft 2021 aufgeführte Fahrplan der Linie 325 nicht zum 1. Januar, sondern erst zum 1. April 2021 starten. Somit behält der derzeit aktuelle Winterfahrplan der Linie 325 weiterhin seine Gültigkeit bis zum 31. März 2021. Den Winterfahrplan finden Sie auf unserer Webseite unter "Fahrplan" oder direkt hier:
Linie 325 - Winterfahrplan bis 31.03.2021